Programm- und Qualitätsentwicklung

Wie wird das Kursangebot geplant?

Das Sprachenzentrum orientiert sich in seinem Angebot für UZH und ETH an den folgenden, 2010 im Kuratorium vereinbarten Prinzipien der Angebotsentwicklung.

Angebotsentwicklung

Die konkrete Angebotsplanung berücksichtigt den Beitrag einzelner Sprachen und entsprechender sprachlichen Niveaus zu den Anwendungsbereichen Integration, Studium, Forschung und Lehre, individuelle Mehrsprachigkeit, Beruf und Mobilität. Neben aktuellen strategischen Zielsetzungen berücksichtigen wir auch die Nachfrage.

Wie wird die Qualität der Kurse überprüft?

  • Unsere Dozierenden evaluieren ihre Lehrveranstaltungen jedes Semester. Sie wählen dabei Fragen und Evaluationsmethoden gemäss eigenen Evaluationsinteressen. Sie  melden die Ergebnisse an die Teilnehmenden zurück.
  • Unsere Dozierenden nutzen Formen der Selbstevaluation wie Peer Feedback und Fachgespräche mit der Teamleitung.
  • Die Teamleitung besucht die Dozierenden regelmässig im Unterricht und bespricht die Ergebnisse ihrer Beobachtung und Beurteilung mit den Dozierenden.
  • Jedes 4. Semester führt das Sprachenzentrum zudem eine standardisierte Lehrveranstaltungsevaluation (LVE) zur Qualitätssicherung unserer Sprachlernveranstaltungen durch. (Wegleitung zur Lehrveranstaltungsevaluation (PDF, 126 KB))